„Lesen ist sehen mit fremden Augen“

Langen/ Müller Fester Einband 320 Seiten Erscheinungsdatum: 24.02.2014  Preis: 20,00 € ISBN: 9783784433448

Langen/ Müller
Fester Einband
320 Seiten
Erscheinungsdatum:
24.02.2014
Preis: 20,00 €
ISBN: 9783784433448

Klappentext
Für Ria ist die Welt aus dem Gleichgewicht geraten und sie will weg. Gerade noch erreicht sie den roten VW-Bus, mit dem ihre Oma Charlotte und deren Freundinnen Frau Lensker, Margot und Hildie zu einer ungewöhnlichen Reise aufbrechen. Eine der rüstigen Damen will etwas zurückholen, das unrechtmäßig den Besitzer wechselte. Die zweite will zu ihrer großen Liebe. Die dritte belastet eine schwere Schuld, während die vierte … einfach nicht den Grund ihrer Reise verraten will. Das erste Hindernis lässt nicht lange auf sich warten: der Altersstarrsinn gewisser Mitfahrerinnen.
Die Fahrt quer durch Europa wird oft unterbrochen: Pinkelpausen. Man ist halt nicht mehr die Jüngste! Stolpersteine, Umwege und Überraschungen prägen ihre Reise. Und Signore Verdi.

∗∗∗∗∗

Ich bin in diesen Roman eingetaucht und wollte nie wieder auftauchen. Mich hat die Sprach fasziniert. Jenny Bünnig schafft es poetisch und gefühlvoll ihre Protagonisten leben zu lassen. Jede einzelne von ihnen war mir so nah, als säße ich mit in diesem Bus. Ich fuhr mit Ria, Charlie, Margot, Hildie und Frau Lensker von Marl nach Torres Vedras. Erlebte Seite für Seite warum jede einzelne von ihnen unterwegs war. Ria, weil sie nach dem Tod des Vaters auf der Flucht vor sich und der Wahrheit war .. Charlie, um ihre große Liebe zu treffen … Margot um eine Schuld zu begleichen … Frau Lensker um etwas zurück zu holen was ihr gehört  … und Hildie … sie hüllt sich in Schweigen. Jeden Tag, den die Frauen miteinander verbringen schweißt sie mehr und mehr zusammen  … sie gehen gemeinsam durch dick und dünn.

Was mir neben der Sprache auch sehr gut gefallen hat, waren die vielen Zitate aus Büchern. ♥ Ein großartiges Debüt über das Leben, die Freundschaft, das Alter, unerfüllte Träume und dass es nie zu spät sich diese zu erfüllen … komme was da wolle.

Unbedingt lesen, denn … „Lesen ist sehen mit fremden Augen“ ♥

5 von 5 Sternen

Advertisements

2 Gedanken zu “„Lesen ist sehen mit fremden Augen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s