… aus „Nachruf auf den Mond“ von Nathan Filer

Droemer Fester Einband 320 Seiten  Erscheinungsdatum: 02.03.2015 Preis: 19,99 € ISBN: 9783426281246

Droemer
Fester Einband
320 Seiten
Erscheinungsdatum:
02.03.2015
Preis: 19,99 €
ISBN: 9783426281246

 

„Aber welche Worte wir auch wechselten, sie sind aus meiner Erinnerung verschwunden wie Ameisen in einem Loch.“ (Seite 22)

∗∗∗

„Simon sammelte jeden Tag seines Lebens“ (Seite 52)

∗∗∗

„Tag und Nacht zucken wie Stroboskoplicht. Jahreszeiten verschwimmen ineinander, und Wolken explodieren, Kerzenwachs tropft auf Zuckerguss, und Blumenkränze verwelken.“ (Seite 72)

∗∗∗

„Das ist mein Leben. Ich bin neunzehn Jahre alt, und das Einzige, worüber ich in meinem Leben frei bestimmen kann, ist diese Geschichte und wie ich sie erzähle. Allein schon deswegen will ich es nicht vermasseln. Es wäre nett von Ihnen, wenigstens zu versuchen, mir zu trauen.“ (Seite 95)

∗∗∗

„HALLO, mein Name ist dein Potenzial. Du kannst mich auch unmöglich nennen. Ich bestehe aus verpassten Gelegenheiten. Aus den Erwartungen, die du niemals erfüllen wirst. Ich quäle dich immerzu, wie sehr du dich auch bemühst, wie sehr du auch hoffst.“ (Seite 120)

∗∗∗

„Wir sind egoistisch, meine Krankheit und ich. Wir denken nur an uns. Wir biegen uns die Wirklichkeit zurecht, um Botschaften zu empfangen, geflüsterte Geheimnisse, die nur für uns bestimmt sind.“ (Seite 146)

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s