Der Wind hat alles verwirbelt, auch meine Gedanken dazu …

ars vivendi Fester Einband  215 Seiten Erscheinungsdatum: 23.03.2016 Preis: 19,90 € ISBN: 9783869136226

ars vivendi
Fester Einband
215 Seiten
Erscheinungsdatum:
23.03.2016
Preis: 19,90 €
ISBN: 9783869136226

Klappentext
Eine junge Laientheatergruppe aus München verbringt einige Wochen in einem winzigen Dorf am Meer: Stefan der ambitionierte Autor, mit seiner Freundin Barbara. Anton, der Regisseur, der alles auf eine Karte gesetzt hat. Michael, der charismatische Germanistikstudent. Katrin, die Kunststudentin, die heimlich in Michael verliebt ist und immer bestrebt, die richtige ihrer drei Brillen aufzusetzen. Und Lisa, die Medizinstudentin, die ihre gewohnte Zurückhaltung auf dieser Reise aufgeben wird. Die Truppe beginnt mit den Proben für ein neues Stück, und alles scheint nach Plan zu laufen. Dann aber kommt ein heftiger Sturm auf, der niemanden verschont. Er tobt und wütet tagelang, macht die Köpfe wirr, wirbelt durcheinander, weckt Leidenschaften, lockt Gefühle hervor, schürt Eifersucht. Danach ist nichts, wie es war. Als am Morgen nach der letzten winddurchtosten Nacht ein Mitglied der Gruppe tot aufgefunden wird, sitzt der Schock tief … Wer bin ich, was ist das Leben? Wohin gehöre ich? Und gibt es nur diesen Augenblick? Fragen, die sich mit existenzieller Dringlichkeit stellen, als es Abschied nehmen heißt – von einem von ihnen, von der Insel und vom Meer.

∗∗∗∗∗

Es herrschte Stille, eine Stille voller Liebeserklärungen der Natur, in der Nachtvögel sich gegenseitig zärtliche Serenaden vorsangen; in der das Meer den Kies sanft streichelte und ihm sanfte Worte zuflüsterte, die Felsen aber mit einer majestätischen Wucht eroberte; in der die Pinienbäume den Zypressen kühne Verse vortrugen. Die Nächte waren zum Lieben da.“ (Seite 25)

Hmm, ich habe lange hin und her überlegt, was ich zu diesem Buch schreiben soll. Zuerst einmal habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Von der Autorin Nataša Dragnić habe ich „Immer wieder das Meer“ gelesen und war einfach nur begeistert. Doch von diesem Buch bin ich einfach nur enttäuscht.

Zuvor das Positive … die Sprache ist auch hier, wie auch in ihren anderen Büchern einfach der Wahnsinn. Sehr poetisch und bildhaft. An den ausgewählten Textstellen kann man das schon sehen. Aber das war es auch schon. Doch, und das nehme ich jetzt schon vorweg, wegen dieser wundervollen Sprache bekommt das Buch von mir 3 Sterne. Und nur allein deswegen!!!

Der Inhalt ist in meinen Augen flach und ein wirres Durcheinander. Junge Menschen einer Theatergruppe wollen ein neues Stück proben. Dafür fahren sie auf eine kroatische Insel. Dann kommt ein Sturm auf und dieser sogenannte Jugo bringt alles durcheinander. Jeder macht mit jedem rum, viele wollen den gleichen Mann/ die gleiche  Frau und dann ist plötzlich jemand tot. Hä? Die vielen Namen und das Hin und her tun ihr übriges mich vollkommen zu verwirren und für alles gibt man Jugo die Schuld. „Der Wind war es“ ist ja auch der Titel des Buches. Hm … und was sagt mir das jetzt? Im Zweifelsfall schiebe ich demnächst alles auf den Wind!

Aber dies ist wie immer … meine Meinung. Viele andere finden das Buch einfach phantastisch, toll, der Wahnsinn usw. Sorry, hier muss ich leider passen. Macht euch bitte euer eigenes Bild und denkt daran … im Zweifelsfall war es der Wind!!!

„Toma presste die Lippen zusammen, er spürte ein Dröhnen in der Magengrube. Ein Hämmern in den Ohren. Ein Stürmen im ganzen Körper, jäh und gewaltig, von den Zehen ausgehend überrollte es auch sein Herz. Die Gedanken, die Gefühle, die mehr oder weniger feste Materie ergaben sich widerstandslos. Toma nannte das Überlebensinstinkt: sich tot stellen mit offenen Augen, unbemerkt und für die Welt unerreichbar.“ (Seite 45)

3 von 5 Sternen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Wind hat alles verwirbelt, auch meine Gedanken dazu …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s