Aufgeben oder Durchbeißen

ffnen-sie-buch-und-ein-fragezeichen-27280720

 

Hallo Ihr Lieben,

 

heute melde ich mich mal, weil ich in einem Dilemma stecke und Eure Meinung dazu wissen möchte.

Seit Wochen fange ich dieses und/ oder jenes Buch an. Aber irgendwie sind die alle „doof“. Ich komme einfach nicht in die Geschichten rein und nun überlege ich ernsthaft die Bücher abzubrechen und nicht weiter zu lesen.

Ehrlich gesagt habe ich erst zwei Bücher in meinem Leseleben abgebrochen. Das eine war von einer Dame, die mal einen Literaturnobelpreis gewonnen hat. Das Buch war so irre geschrieben, dass ich abgebrochen habe. Doch das Buch hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe es nach einem halben Jahr noch einmal zur Hand genommen und es in einem Rutsch gelesen. Das andere Buch war von einem Herrn. Bis heute weiß ich nicht was er dem Leser mit diesem Buch sagen wollte oder auch nicht. Dieses Buch habe ich nicht noch einmal gelesen.

Auf der einen Seite tut es mir so leid, wenn ich ein Buch abbreche/ abbrechen möchte, denn schließlich ist es mit viel Liebe, Hingabe und Zeit von einem Menschen geschrieben worden. Das allein verdient schon meinen höchsten Respekt. Doch was mache ich, wenn ich überhaupt nicht in die Geschichte rein komme? Und was, wenn das Buch doch noch interessant wird, und ich zu früh abgebrochen habe?

Auf der anderen Seite denke ich, es gibt so viele tolle Bücher, warum soll ich meine kostbare Lebens- und Lesezeit mit schlechten Büchern verbringen? Daraus ergibt sich gleich die Frage … gibt es überhaupt schlechte Büche bzw. ist ein Buch „schlecht“ nur weil es mir nicht gefällt? Und darf man das einem Autor*in sagen?

Wie macht Ihr das? Abbrechen oder Durchbeißen? Ich bin sehr auf Eure Antworten gespannt.

 

Eure Angelika ♥

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Aufgeben oder Durchbeißen

  1. Ich breche Bücher, die mir nicht gefallen, ‚gnadenlos‘ ab. Wenn eines von der Sprache her klischeehaft ist, gebe ich es weg oder (bei der Onleihe) sofort wieder zurück. Ist eines von der Sprachqualität her gut und ich komme trotzdem nicht rein, gebe ich ihm eventuell noch eine zweite Chance. Manchmal gefällt einem ein Buch in einer anderen Stimmung oder Lebenssituation eben doch.

    Bei Frei-Exemplar quäle ich mich durch und begründe dann genau, WAS mir nicht gefallen hat.
    Allerdings ist vieles Geschmackssache. Ich habe schon hochgelobte Bücher abgebrochen und was mir gefällt, muss nicht jedem anderen auch zusagen.

    Nur ‚grundsätzlich zu Ende lesen‘, das mache ich nicht.
    LG, Ingrid

    Gefällt 1 Person

  2. Wir müssen viele Entscheidungen treffen. Sei es, ob uns ein Kleid gefällt, das Essen schmeckt, ein Film gefällt, Menschen uns zusagen oder nicht.
    Genauso ist es bei Büchern.Es gibt viele Richtungen, die du nicht einmal liest, Genres, die du schon im Vorfeld abstrafst, auch Autoren dahinter stehen.
    Daher ist es doch kein großes Ding, erkennen zu dürfen, dass es diesmal halt nicht dein Buch ist.
    Also ich lege ein Buch aus der Hand, wenn der Funke nicht überspringt, handelt es sich darbei um ein Buch, worüber ich eine Rezension schreiben muss, dann lese ich es quer.
    Ein Buch soll begeistern, erfüllen, glücklich und auch manchmal traurig machen.
    Also lege das Buch weg, und das nächste Buch wird dich dann sicher wieder fesseln 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Ich gebe Büchern grundsätzlich immer eine Chance … so bis Seite 100 🙂 aber wenn mir bis dahin nicht unter die Haut geht lege ich es zur Seite. Das finde ich dann auch ganz okay.
    Es ist aber auch bei mir schon vorgekommen, dass ich so ein Buch später nochmals zur Hand nahm und dann auch in einem Rutsch durchlas.

    Gefällt 1 Person

  4. Wenn mir ein Buch innerhalb der ersten 100 Seiten nicht gefällt, es mir nichts sagt und ich mich quälen muss, weiter zu lesen, dann breche ich ab und nehme es nie mehr in die Hand. Das Leben ist zu kurz für “ schlechte“ Bücher und die kostbare Zeit, die wir auf dieser Welt verbringen dürfen, sollte uns gefallen. Mich tröstet der Gedanke, dass es nicht mein Buch war, aber ein anderer findet es vielleicht toll. So soll es sein, deshalb habe ich auch kein schlechtes Gewissen mehr ein Buch vorzeitig zu beenden.
    Liebe Grüße
    Dreamworx

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s