In eigener Sache …

Hallo Ihr Lieben,

irgendwie bin ich ein wenig Blog müde. Ich lese viele Bücher im Moment, doch ich schaffe es nicht die Rezensionen dazu zu schreiben. Hier liegen 6 Bücher, die darauf warten besprochen zu werden. Mir fehlen einfach die Worte dafür. Ich habe das Gefühl, dass sich jede Rezension gleich liest. Wenn ich andere Blogs anschaue, so finde ich die wesentlich professioneller als meinen. Das fängt beim Layout an bis hin zu den Bildern und Beiträgen.

Heute zum Beispiel wollte ich, weil es fehlt, ein Impressum unten anfügen, doch ich raffe das nicht, weil ich keine Ahnung davon habe. Ich muss mich erst durch zig Anleitungen lesen und verstehe immer noch nichts. Dann kommt noch dazu, dass manche Anleitungen nur in Englisch sind, und das verstehe ich gar nicht. Damit habe ich heute ungelogen 4 Stunden verbracht und nichts ist dabei rausgekommen. Verschwendete Zeit, Zeit die ich zum lesen hätte nutzen können. Das frustet mich total. Ständig habe ich das Gefühl ich muss dies, ich muss das … Vielleicht sind meine persönlichen Ansprüche an mich auch viel zu hoch … ich weiß es nicht.

Den Blog ruhen lassen kann ich nicht, da er ja Teil meines Büchergarten ist. Das möchte ich auch nicht. Irgendwie drehe ich mich im Kreis. Falls jemand von Euch Tipps hat, immer her damit …

Eure Angelika ♥♥♥

 

 

Advertisements

9 Gedanken zu “In eigener Sache …

  1. Liebe Angelika

    vielleicht hilft dir dieser Link zum Impressum weiter

    http://www.impressumservice.de/?page_id=109

    Impressum: Pflichtangaben | Impressumservice http://www.impressumservice.de Jeder, der eine öffentliche Webseite betreibt, ist zur Preisgabe gewisser Informationen verpflichtet. Gibt es zudem einen gewerblichen Hintergrund, sind diese

    Liebe Grüße Berit

    PS . nicht Stressen sondern Schritt für Schritt :-*

    ________________________________

    Gefällt 1 Person

  2. Ich denke, solche Phasen hat jeder früher oder später mal. Mir ging es Ende letzten Jahres ganz ähnlich.

    Auch wenn Du den Blog nicht ruhen lassen möchtest, so kann ich nur den Tipp geben, trotzdem eine kleine Pause einzulegen. Die muss ja nicht lang sein. Und vielleicht kannst Du ja jemanden auftreiben, der in dieser Zeit einen oder zwei Gastbeiträge schreibt!?

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Angelika,
    ich erinnere mich noch gut daran, wie du mit dem Blog begonnen hattest. Verzweifelt gewesen bist, es dann aber doch gepackt hast. Ich glaube das liegt etwas an den manchmal zu hohen Erwartungen, die du an dich selbst stellst, die dich dann schnell runterziehen.
    Mir gefällt dein Blog und die Rezensionen finde ich besonders gelungen. Geben sie nicht nur den Inhalt, sondern viel von den Gefühlen preis, die dich damit verbinden, was mir bei meinen Rezensionen oft fehlt.
    Jeder Blog ist anders, messe dich bitte nicht damit. Das ist eben dein Blog mit deiner persönlichen Note, und ich liebe ihn 🙂

    Alles ist gut!

    Gefällt 3 Personen

  4. Liebe Angelika,
    da spricht ja viel Frust aus dir.
    Ich pflege auch einen Stapel unrezensierter Bücher. Dass alle Rezis sich ähneln: das Gefühl kenne ich auch. Da suche ich auch immer wieder nach neuen Möglichkeiten. Ich denke im Moment an kürzere Abschnitte zu mehreren Büchern in einem Beitrag statt nur längerer Rezis zu einem Buch. Die beiden Konzepte können sich gut ergänzen, meine ich. Aber da muss jeder Blogger seinen eigene Weg suchen. und ohne eine Redaktionsplan würde ich vielleicht mich auch oft nicht aufraffen.
    Den Blog als Teil deines Geschäftskonzept anzusehen finde ich richtig und wichtig. Von daher ist eine längere Pause wohl auch nicht das Wahre.
    Für technische Probleme würde ich mir professionelle Hilfe suchen. Denn deine knappe Freizeit damit zu verbringen ist nicht zielführend. Dann lieber etwas Geld in die Hand nehmen und machen lassen, oder es dir beibringen lassen.
    Inhaltlich ist es für mich immer prima, dass ich nicht allein mti unserem Blog bin. Zu zweit ist es viel einfacher. Man kann sich gegenseitig sehr gut motivieren. Vielleicht hast du ja in deiner Kundschaft oder Bekanntschaft jemanden, der dafür in Frage käme?
    Bitte verzweifel nicht!
    Liebe Grüße
    Silvia

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Silvia,

      ja, der Frust ist groß. Vor allem wenn man so viel Zeit investiert und unterm Strich nichts rum kommt. Ich werde in den nächsten Wochen verschieden Wege ausprobieren und dann schauen was daraus wird.

      Danke … Angelika

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s