„Die Kinder sind Könige“ von Delphine de Vigan

DuMont Buchverlag, Fester Einband, 320 Seiten, ISBN: 9783832181888, Preis: 23,00 €, Hier kaufen

Als junge Frau träumt Mélanie von einer Kariere als TV Star in Reality Sendungen, doch ihr Traum platzt früh. Jahre später, als sie bereits Mutter eines Sohnes ist, fängt sie an, innerhalb einer Mütterbubble auf Facebook Bilder ihres Sohnes zu posten. Dafür erhält sie viel Anerkennung. Im Laufe der Zeit wird sie so zu einer der erfolgreichsten YouTuberin mit Tausenden von Followern und eigenen Marken. Doch nicht sie, sondern ihre Kinder sind die Stars.

Eines Tage verschwindet Kimmy, ihre jüngste Tochter. Alle gehen davon aus, dass das kleine Mädchen entführt wurde. Die Polizeibeamtin Clara übernimmt die Ermittlung und fragt sich wie man unter all den Menschen, die Kimmy kennen und mit denen sie tagtäglich zu tun hat, den oder die Täter*in finden soll …

Ich bin ja ein großer De Vigan Fan. Ich mag ihre Bücher sehr, da sie sich immer besonderen Themen annimmt. Deshalb war ich sehr gespannt auf das neue Buch, weil der Titel erst einmal alles offen lässt.

In dieser Geschichte tauche ich in die Welt der Influencer und YouTuber ein. Und was ich lese lässt mich teilweise unfassbar zurück. Ich ahnte ja bereits, dass da einiges an Geld fließt, aber wie es da abgeht macht mich einfach sprachlos. Kinder werden im Babyalter vor die Kamera gezerrt, müssen im Kleinkinderalter posieren, Werbung machen, Challenges erfüllen, ob sie wollen oder nicht. Das alles nur, um die unerfüllten Träume ihrer Eltern zu erfüllen. Irre!!!

Was ich besonders interessant fand, war die Tatsache, dass viele dieser Kinder am sogenannten „Truman- Syndrom“ leiden. Die meisten von uns kennen den Film, in dem Truman ja in einer virtuellen Welt aufwächst und dies nicht weiß. Ähnlich hier, die Kinder wachsen mit Instagram, Facebook und YouTube auf, müssen täglich zig Contents abdrehen und alles Möglich hautnah den Followern mitteilen. Es gibt so gut wie kein Privatleben, was zur Folge hat, dass sich die Kinder irgendwann verfolgt fühlen. Seit einigen Jahren gibt es sogar Klagen von Kindern gegen ihre Eltern, weil diese mit dem posten der Bilder ihre Persönlichkeitsrechte missbrauchen.

Seitdem ich das Buch gelesen habe, sehe ich Bilder von Kindern im Netz und Social Media kritischer. Es ist so, wie der Titel von De Vigans Buch schon sagt „Die Kinder sind Könige“ und die gilt es zu schützen.

Dieses Buch ist wieder ein mega Buch von De Vigan. Es ist spannend wie ein Krimi geschrieben und bietet viele Hintergrundinformationen rund um Social Media.

Unbedingt lesen!!!

Ein Gedanke zu “„Die Kinder sind Könige“ von Delphine de Vigan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s