Zwischen den Jahren …

 

Ihr Lieben,

hier war es in der letzten Zeit sehr ruhig und ich nutze meine freien Tage zwischen den Jahren, um mich heute einmal bei euch zu melden.

2019 war/ ist ein turbulentes Jahr gewesen. Vor allem das letzte Quartal hatte es in sich. Im ersten Halbjahr 2019 hatten wir im Büchergarten viele tolle Begegnungen mit Lesenden und Schreibenden, alten Bekannten und neuen Gesichtern. Was mir immer wieder viel Freude bereitet ist der Welttag des Buches. Auch in diesem Jahr waren wieder Kids der vierten und fünften Klasse im Büchergarten. Insgesamt 125 Kinder aus 5 Klassen und vier Schulen. Ich sag nur WOW. Das Pendant dazu ist dann immer die Sache mit der Lesetüte, die die Schulanfänger jedes Jahr zur Einschulung bekommen. In diesem Jahr wurden in der Gemeinde Ruppichteroth wieder knapp 100 Kinder eingeschult. Ich finde für unsere „kleine“ Gemeinde (ca. 11.000 Einwohner, Stand 2010) ist das viel. Seit 2016 gibt es diese kleine Tradition in Rupp, dass die Kids zur Einschulung die Lesetüten bekommen, und seit 2016 sind es jedes Jahr fast 100 Kinder. Auch hier kann ich nur WOW und DANKE sagen!

In der ersten Jahreshälfte haben wir eine neue Veranstaltung probeweise eingeführt, die sogenannte „Spätschicht“. Einmal im Monat haben wir den Büchergarten bis 22.00 Uhr aufgelassen. Nicht um zu verkaufen, sondern um sich zu treffen und bei einem Getränk zu quatschen und sich auszutauschen. Über Literatur oder Tagesthemen oder oder … An manchen Abenden war die Hütte voll, an anderen kam kaum jemand oder niemand, so dass wir diese Veranstaltung dann für die zweite Jahreshälfte wieder  raus genommen haben.

Tja, die zweite Jahreshälfte … im August begann mein persönliches „Drama“. Erst bin ich schwer gestürzt, hatte beide Arme stark geprellt und gestaucht. Durch den physischen Stress habe ich dann eine Woche später eine Gürtelrose bekommen. 5 Wochen nach dem Sturz stellte dann ein Radiologe fest, das an beiden Armen die Ellenbogenköpfchen gebrochen sind/ waren. Ein Chirurg hat sich dann die Brüche angeschaut und entschieden, dass nicht mehr operiert wird. Ende September, in unserem ersten Urlaub in diesem Jahr, habe ich dann eine Bronchitis bekommen. Damit bin ich arbeiten gegangen und arbeiten und arbeiten … bis im Oktober es dann keine Bronchitis mehr war, sondern eine schwere Lungenentzündung, mit der ich dann sechs Wochen zu Hause gelegen habe. Glaubt mir, so krank war ich in meinem ganzen Leben noch nicht und so krank möchte ich nie wieder sein. Durch die Erkrankung mussten in der zweiten Jahreshälfte einige Veranstaltungen abgesagt werden.

Und schon sind wir auch bei dem Ausblick für 2020 … leider bin ich immer noch nicht 100% gesund. Das Ganze wird auch noch eine Weile dauern. Ich muss einfach in nächster Zeit etwas kürzer treten und meinem Körper die Möglichkeit der Regeneration geben. Darum haben wir leider bis auf weiteres alle Veranstaltungen für 2020 abgesagt. Es ist ja nicht nur der Veranstaltungstag selbst, sondern auch die Vorbereitungen und Nachbereitungen einer Veranstaltung, die viel Kraft kosten. SORRY, aber es geht nicht anders… aber ein Ereignis wird 2020 groß gefeiert … der 5. Geburtstag des Büchergartens im September. SAVE the DATE 12. September 2020!!!

Bis dahin möchte ich gesund werden und meinen Blog wieder mit mehr Leben füllen, denn den habe ich in diesem Jahr sehr vernachlässigt. Meist habe ich nur einen freien Tag in der Woche und dann musste immer alles an diesem einen Tag passieren. Das hat dazu geführt, dass ich viele Dinge nur noch mit Widerwillen gemacht habe. Für 2020 wünsche ich mir für mich mehr Achtsamkeit mit mir und meinem Körper, schließlich möchte ich 120 Jahre alt werden. 🙂

In diesem Sinne … passt auf Euch auf, hört auf Eure innere Stimme und Euren Körper. Ich wünsche Euch für 2020 alles Liebe, Gesundheit und Glück dieser Welt. ♥

Eure Angelika ♥♥♥

Neulich in der Buchhandlung … #1

IMG-20151229-WA0000

 

Hallo Ihr Lieben,

und schon ist der erste Monat im neuen Jahr rum. Die Zeit rennt, vor allem, wenn man täglich gefühlte 1000 Dinge um die Ohren hat. Ich möchte Euch heute einen kleinen Rückblick auf die letzte Zeit geben und eine Vorschau auf das erste Halbjahr 2016.

Von meinem ersten Weihnachtsgeschäft habe ich Euch ja schon erzählt. Aber hier kommt zu dem obigen Artikel noch ein kleiner Nachtrag. Anfang Dezember kam eine Redakteurin (Annette Schröder) vom Kölner Stadtanzeiger vorbei, um ein Interview zu machen. Das Ganze war für den Adventskalender im Regionalteil des Rhein/ Sieg Kreis gedacht. Dort erschienen täglich Porträts von Privatpersonen sowie Geschäftsleuten. Doch bis Weihnachten erhielt ich keine weitere Nachricht oder Mitteilung wann mein Interview veröffentlicht wird. Na gut hab ich dann gedacht, war es scheinbar nicht interessant genug. Am 29. Dezember 2015 kommt meine Mitarbeiterin morgens in die Buchhandlung und meint so zu mir: „Heute ist ein toller Artikel von Dir in der Zeitung.“ Ich: „Wie Artikel … Zeitung? Ich?“ Ich hatte keine Ahnung was sie meinte, da ich das Interview mit Frau Schröder längst vergessen hatte. Meine Mitarbeiterin zog dann ein Stück Zeitung aus ihrer Taschen und dann war ich wirklich baff. Ich dachte Artikel … na wird ein ein/ zwei Zeiler sein … doch was war … es war eine dreiviertel Seite … ein wahnsinnig toller Bericht mit Fotos über den Büchergarten und mich. Ich war echt gerührt. Damit hatte ich nicht gerechnet!!! Frau Schröders Artikel schafft es meine Gefühle und Emotionen wiederzugeben. Auch an dieser Stelle noch einmal …. Vielen lieben DANK an Frau Annette Schröder!!!

Was nach der Veröffentlichung des Artikels passierte könnt Ihr Euch nicht vorstellen. Es kamen und kommen noch zig Menschen in die Buchhandlung, die den Artikel gelesen haben und jetzt mal schauen wollten. Sie kommen von überall her, stöbern in der Buchhandlung, trinken Kaffee und essen Tarte. Viele möchten wiederkommen um auch an Veranstaltungen teilzunehmen, oder um einfach wieder einmal zu stöbern, zu lesen und einen Kaffee zu trinken. Ich freue mich darauf!

Den ersten Monat des neuen Jahrs habe ich mit planen verbracht. Die Veranstaltungen für das erste Halbjahr stehen. Neben  Lesungen mit tollen Autoren*innen gibt es weiterhin den Lesekreis, Buchvorstellungen und ein Sommerfest. Den Anfang macht Christoph Poschenrieder (26.02.2016), Michaela Grünig (16.03.2016), Veronika Peters (22.04.2016), Antje May (10.05.2016) und Christina Beuther (24.06.2016). Näheres erfahrt Ihr unter http://angelikas-buechergarten.shop-asp.de/shop/action/mymagazine/48956/veranstaltungen.html;jsessionid=C18D777B9251404DFAB4878E2BDC4F67.www02?aUrl=90009291  Vielleicht sieht man sich … 🙂

Das war es für heute, bis zum nächsten Mal … alles Liebe …

Eure Angelika ♥